Ausbildung zum Bauzeichner

Sie sind erst zufrieden, wenn alles perfekt passt.

"Wer bauen will, muss auch planen. Das ist die Devise. Und hier kommt der Bauzeichner ins Spiel.

Am Zeichenbrett stehend, mit Stift und Lineal in den Händen – das war gestern. Heute arbeiten die Bauzeichner mit modernen Zeichenprogrammen. Hier sind sowohl Kreativität, als auch präzises Arbeiten und technisches Verständnis gefragt."

Rebekka Langenbach, Ausbilderin

Alles andere als planlos.

Ganz im Gegenteil. Bauzeichner sind die ersten Ansprechpartner, wenn es um Pläne geht. Denn ohne Plan auch kein Bau. Sie zeichnen mithilfe spezieller Computerprogramme, beispielsweise CAD, bautechnische Pläne. Dabei verbinden sie die Kreativität der Architekten mit den präzisen Berechnungen der Ingenieure. Heraus kommt ein detaillierter Bauplan, nach dem hinterher unter anderem die Beton- und Stahlbetonbauer ihre Arbeit verrichten können.

Online-Bewerbung

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr:     850,00 €
  • 2. Ausbildungsjahr:  1.200,00 €
  • 3. Ausbildungsjahr:  1.475,00 €

Ausbildungssteckbrief

Die Ausbildung dauert drei  Jahre und findet im Betrieb sowie im Ausbildungszentrum und in der Berufsschule statt.

Gefragt sind junge Leute, die:

  • schon immer gerne gezeichnet haben.
  • ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben.
  • erst zufrieden sind, wenn alles perfekt passt.
  • gerne mal Verantwortung übernehmen.
  • eigenständig arbeiten.

Skip to main content