5.400 m² weiße Betonfertigteile für Satorius-Campus in Göttingen

Vor einigen Jahren planten die Architekten Bünemann & Collegen den Büro- und Verwaltungskomplex nebst Parkhaus „Sartorius-Campus“ in Göttingen. Dieser ist in den vergangenen Jahren entstanden. Auch für das Jahr 2020 war ein neuer Trakt geplant: das Gebäude 18. Dieser Neubau war mit einer Durchgangsbrücke von Gebäude 17 geplant, welches im vergangenem Jahr fertiggestellt wurde.

Hierzu wurde ein Teil der Fassade des Gebäudes 17 entfernt, um die Durchgangsbrücke bauen zu können. Im Anschluss wurde die weiße Fassade an Gebäude 17 wieder montiert und der Neubau des Gebäudes 18 in gleicher Optik gefertigt. Neben den weißen Betonfertigteilen in gesäuerter und hydrophobierter Oberfläche wurden auch die Unterdecken wieder mit betoShell® Classic mit glatter Oberfläche verbaut. So bleibt weiterhin der monolithische Charakter der Gesamtansicht erhalten.

Insgesamt wurden somit über 5.400 m² weiße Betonfertigteile zu einer ansehnlichen Fassade verarbeitet. Das Team von HERING Architectural Concrete freut sich, auch dieses Projekt ausführen zu dürfen.
 

Skip to main content