Architekturbeton aus Recyclingbeton auf der architect@work in Hamburg

Unter dem Motto „architect meets innovations“ steht die architect@work für innovative Produkte, Materialien und Dienstleistungen der Baubranche.

Wir konnten die strengen Selektionskriterien erfüllen und waren am 4. & 5. September zum 8. Mal ein Bestandteil der internationalen Messereihe, welche sich in den vergangenen 15 Jahren als Treffpunkt für Architekten und Ingenieure etabliert hat.

Dieses Jahr konnten wir mit dem Thema Architekturbeton aus Recyclingbeton“ punkten. Leider konnten wir nicht allen der 1993 Architekten, Innenarchitekten und sonstigen Designern näherbringen, dass Recyclingbeton dadurch gekennzeichnet ist, dass mineralische Bauabfälle, zum Beispiel aus dem Rückbau von Gebäuden, aufbereitet und als Zuschlag für die Herstellung von Beton verwendet werden können. Der besondere Reiz aber, der die Verwendung von Altmaterial in der Fassade mit sich bringt, liegt darin, dass sich das evtl. zurückgebaute alte Bauwerk in dem Gesicht des neuen Gebäudes - der Fassade - widerspiegelt. Diese Anwendung von Recyclingbeton ist bisher nicht bzw. kaum umgesetzt.

Durch die entwickelten und ausgestellten Betonrezepturen, konnten wir dem Architekten gestalterisch anspruchsvolle und dauerhafte Anwendungsmöglichkeiten von Recyclingbeton bieten.

Im Dezember haben wir nochmals die Chance alle Baubeteiligten in Düsseldorf von unserem innovativen Thema zu überzeugen.

 

Skip to main content