Ehningen: Eisenbahnüberführung (EÜ) in kurzer Bauzeit erfolgreich erneuert

Im Auftrag der DB Netz AG hat die HERING Bahnbau GmbH in Ehningen, einer Ortschaft südlich von Stuttgart, eine Eisenbahnüberführung (EÜ) erneuert. Die Baustelle wurde Mitte Januar 2019 eingerichtet und Ende Oktober die Verkehrsfreigabe der Eichendorffstraße planmäßig durchgeführt.

Vorher

Nachdem die Baufreiheit gegeben war, konnten wir mit den Schal,- und Betonarbeiten beginnen. Das Brückenbauwerk als Stahlbetonhalbrahmen konnte in einer 3-monatigen Bauzeit (inkl. Abdichtungsarbeiten) seitlich neben dem alten Bauwerk hergestellt werden.

In einer 100-stündigen Sperrpause, in der Zeit vom 12.06.2019 bis 16.06.2019, wurden ca. 170 m² Gleislängsverbau als Trägerbohlverbau mit Stahlausfachung hergestellt, 80 m Gleise rückgebaut, ca. 5000 m³ Erdaushub zur Entsorgung weggefahren, 80 m Lärmschutzwand demontiert, die ca. 100 Jahre alte EÜ inkl. Flügelwände und Fundamente vollständig abgebrochen und entsorgt und das neue Bauwerk von der seitlichen Herstelllage in die Endlage eingeschoben. Der Einschub des Rahmenbauwerkes mit einem Gesamtgewicht von 1150 Tonnen wurde reibungslos in einer Stunde verwirklicht. Nach dem Einschub des Halbrahmens (28 m Verschubstrecke) und dem Rückbau der Verschubkonstruktion, konnte das neue Bauwerk mit geeignetem Erdbaumaterial hinterfüllt und der Oberbau wiederhergestellt werden.

Im Anschluss an die Sperrpause standen noch weitere Schal,- und Betonarbeiten an. Des Weiteren wurden vier Flügelwände in einer sehr kurzen Bauzeit eingeschalt und betoniert. In nächtlichen Sperrpausen Anfang September, wurden die Verbauträger bis auf 1,70m über SOK abgebrannt und die Gurtungen inkl. GEWI Anker ausgebaut. 

Im letzten Bauabschnitt und einer kurzen Bauzeit von nur 2 Monaten standen Erd,- Tief, und Straßenbauarbeiten an. Die Böschungen wurden wiederhergestellt und insgesamt ca. 1700 m³ Bodenmaterial eingebaut und die Versorgungsleitungen öffentlicher Träger in die Endlage versetzt. 

Nachher

Skip to main content