Energiescouts starten in die zweite Runde!

Im März 2019 startete zum zweiten Mal das IHK-Projekt „Energiescouts“. Um Energieeinsparpotenzial in den Ausbildungsbetrieben zu erkennen und zu verbessern, rief die Energieagentur NRW zusammen mit der EffizienzAgentur NRW das Projekt ins Leben. In dem Projekt werden Auszubildende in drei Workshops und einer Abschlusspräsentation zu sog. Energiescouts geschult. Mit eigenen Projekten sollen sie zur Energieeffizienz im eigenen Ausbildungsbetrieb beitragen. 

Nach der erfolgreichen Teilnahme im letzten Jahr ist die HERING Unternehmensgruppe natürlich wieder fester Bestandteil des Wettbewerbes. Auch wenn es 2018 nicht für den ersten Platz gereicht hat, war das Projekt eine hervorragende Idee. Ein Ultraschallmessgerät wurde angeschafft, welches Druckluft-Leckagen am Kompressor im Betonfertigteilwerk finden kann. Durch das Verschließen der Leckagen konnte Energie eingespart werden.

An einer neuen Idee tüftelt schon das diesjährige Team, bestehend aus einem Industriekaufmann, einer technischen Systemplanerin, einer Kauffrau für Büromanagement, einem Baugeräteführer und einem Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Mit diesem Mix aus verschiedenen Ausbildungsberufen sollte eine gute Idee schnell gefunden werden.

Der erste Workshop fand bereits am 14. März statt und zu Beginn wurde das Basiswissen vermittelt. Die Referenten, Dr. Nicole Freiberger und Dipl.- Ing. Ulrich Goedecke, besprachen Themen wie Klimawandel, Energiewende und was überhaupt Energie ist. Aber auch die typische Anwendung von Energie im Betrieb und die Ressourceneffizienz wurden thematisiert. 

Die diesjährige Konkurrenz ist groß, denn es gehen über 10 Teams ins Rennen. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass es die HERING Unternehmensgruppe auf einen Podestplatz schafft.
 

Skip to main content