Entwicklung einer Belagsplatte aus Carbonbeton für Fußgängerbrücken

Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Knippers-Helbig aus Stuttgart hat Hering eine dünne Belagsplatte für Fußgängerbrücken entwickelt. Diese sollen bei vier Brücken im Remstal zum Einsatz kommen.

Das Besondere an dieser Betonplatte: Sehr filigrane Bauteildicken, die durch eine Substitution der Stahlbewehrung durch Carbon ermöglicht wurde. So beträgt die Plattendicke lediglich 80mm, bei Abmessungen der Platte von etwa 6m in der Länge und 3,20m in der Breite!

Im Zuge der Entwicklung wurde von Hering ein Prototyp der Platte gefertigt und ins Remstal geliefert. Der verwendete Beton ist anthrazit eingefärbt und weist eine hohe Frost-Taumittel-Beständigkeit auf. Die Oberfläche der Platte wurde aus Gründen der Rutschsicherheit sandgestrahlt.

Die Umsetzung der ersten Projekte ist für Ende 2018 geplant.

Skip to main content