Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) Ehningen

Im Landkreis Böblingen – genauer gesagt innerhalb der Ortschaft Ehningen – liegt auf der Strecke 4860 Stuttgart-Horb bei Bahn-Km 30,955 eine zu erneuernde Eisenbahnüberführung. Diese überquert die asphaltierte Eichendorffstraße und befindet sich im Bereich eines TEN-T Gesamtnetzes.

Der Neubau der Eisenbahnüberführung für den Auftraggeber DB Netz AG liegt seit Dezember 2018 in den Händen der HERING Bahnbau GmbH; die Bauzeit ist bis einschließlich Oktober 2019 geplant. HERING ist hierbei Experte und zuverlässiger Partner für sämtliche Leistungen, die mit der Erneuerung der Eisenbahnüberführung in Verbindung stehen. Neben der Umverlegung von Kabeln und Leitungen gehören der Einbau von Gleislängsverbauten sowie der Abbruch der alten EÜ zum Bestandteil des Leistungsportfolios.

Die neue Eisenbahnüberführung wird in seitlicher Lage neben der alten Brücke hergestellt und in einer 100-stündigen Sperrpause ca. 28m in ihre Endlage verschoben. Die Brückenkonstruktion ist ein Stahlbetonhalbrahmen mit angesetzten Flügelwänden, der eine beachtliche Länge von 22,00 m sowie eine Breite von 8,80 m und eine Höhe von 6,50 m aufweist.

Im Anschluss an die Erneuerung der EÜ Ehningen erfolgt als abschließende Bauleistung der Neubau der Eichendorffstraße.

Skip to main content