Gleiches Recht für alle – Inklusion durch Vielfalt und Bereitstellung behindertengerechter Einrichtungen

Seit knapp 20 Jahren initiiert und begleitet Aynimundo Selbsthilfeprojekte unter den Menschen, die in den Slums am Stadtrand von Lima in extremer Armut und ohne Zukunftsperspektiven leben. Die schwierigen Lebensbedingungen führen in diesen Vierteln zu einem Anwachsen der Gewalt sowohl in den Familien als auch im Schulalltag.

Aynimundo unterstützt und fördert Kinder und Jugendliche mit schweren Mehrfachbehinderungen, z. B. durch wichtige Therapien, Zugang zu sauberem Trinkwasser oder die Zusammenarbeit mit Partnerschulen. Die Familien sind hier einbezogen und werden individuell betreut. In Workshops tauschen sich die Eltern aus und beraten sich gegenseitig. Die eigenen Rechte und eine würdige Teilnahme am gesellschaftlichen Leben werden dadurch gestärkt und gewährleistet.
In 2018 haben 168 Kinder regelmäßig an den unterschiedlichen Therapiestunden teilgenommen, die immer nachmittags außerhalb der Schulzeiten stattfanden.

Das aktuelle Projekt „Gleiches Recht für Alle“ unterstützt die Foundation, die wir unter dem Dach der Kindernothilfe gegründet haben, bis 2020 jährlich mit einem höheren Betrag. Wir freuen uns, dass wir bei diesen wichtigen Projekten mitwirken dürfen.

Projektbericht zum Download

Skip to main content