HERING als erstes Unternehmen in Südwestfalen als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" ausgezeichnet

Die HERING GmbH & Co. KG hat als erstes Unternehmen in Südwestfalen das begehrte Siegel erhalten. Seit 2017 vergibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die EU-weite Zertifizierung.

Sara Tsudome, Projektleiterin beim ADFC-Bundesverband, sagt: „HERING hat den positiven Nutzen der Radverkehrsförderung erkannt. Die Fahrradkultur am Arbeitsplatz vereint gleich mehrere Vorteile: Sie ist modern, zukunftsorientiert und fördert die Mitarbeiterbindung sowie das Teamgefühl“, so Tsudome weiter. Zugleich kann ein Arbeitgeber beim betrieblichen Gesundheits-, Umwelt- und Mobilitätsmanagement punkten, insbesondere, wenn er auch Dienstrad-Angebote macht.

Bedeutung für die Mitarbeiter-Gesundheit

Unternehmen, die den Radverkehr systematisch fördern und sich zertifizieren lassen, sind Gewinner: Sie profitieren von individuellen Maßnahmen und Handlungsempfehlungen, vom Imagegewinn und davon, dass die Infrastruktur für das Fahrrad deutlich günstiger ist als für Kfz-Stellplätze. Vor allem aber gewinnen sie motivierte Mitarbeiter: Rad fahrende Arbeitnehmer haben nachweislich ein Drittel weniger Krankheitstage und sind zufriedener, ausgeglichener und produktiver als Mitarbeiter, die mit dem Auto kommen.
Bei HERING legt man Wert auf Mitarbeitergesundheit, Familien- und Umweltfreundlichkeit. So findet beispielsweise im September ein Fahrradtag für die Mitarbeiter*Innen und deren Familien statt.

Mehr zum Thema „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ finden Sie unter www.fahrradfreundlicher-arbeitgeber.de


Nichts mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren HERING-Newsletter!

Newsletter IconNewsletter