Lärmschutzmaßnahmen in Langgöns – Torsionsbalken eingebaut

Nach einer bahnseitigen Pause von über einem halben Jahr konnte das Hering Lärmschutz-Team am 22. Juli 2019 die Arbeiten zur Fertigstellung der LSW Langgöns im Auftrag der DB Netz AG, Köln, wieder aufnehmen.

Sonderbauwerke werden durch das Hering-Team montiert

Im Rahmen einer dreiwöchigen Vollsperrung der Hauptverkehrsader von Langgöns, der L3133, sollten vier Sonderbauwerke rund um die Eisenbahnüberführung Holzheimer Straße zur Komplettierung der Lärmschutzwände eingebaut werden.  Dabei handelt es sich um drei Stahltorsionsträger zwischen 11,00 m und 28,50 m Spannweite und einem Stahlbetonbalken von 12,00 m. Die Montage erfolgte mit einem 200 t Autokran. Der erste Meilenstein, das Gründen der 10,50 m langen Stahlrohre mit Autokran und Freireiterramme, konnte am 24. Juli mit Erfolg verzeichnet werden.

Dank guter Arbeitsvorbereitung, einem tollen Baustellenteam und gut funktionierenden Mitunternehmern konnten die Arbeiten wie geplant abgeschlossen werden.

Skip to main content