Modern und auffällig: 9 Parklatz-WCs für Hessens Autobahnraststätten

Insgesamt neun Sanitäranlagen baut die HERING Sanikonzept GmbH in Zukunft an Hessens Autobahnraststätten. Dabei sind vor allem die geschwungenen Fassaden und ausgefallenen Formen ein echter Blickfang. Derzeit wird das erste WC an der BAB A7 auf dem LKW Parkplatz der Tank- und Rastanlage Kassel Ost montiert.

Geschwungene Formen und moderne LED-Lichtkonzepte: Die neun Parkplatz-WCs zeichnen sich vor allem durch eine architektonisch außergewöhnliche, geschwungene Betonfassade aus, die komplett im Hause HERING gefertigt worden ist. Zudem verfügen sie über ein ausgeklügeltes LED-Lichtsystem. Moderne LED-Panele hinterleuchten die gesamten Glas-Wandverkleidungen der Urinal- und Unisexkabinen und setzen auffällige Lichtakzente im Inneren des Gebäudes.

Insgesamt lassen sich die Anlagen in 3 Grundtypen unterteilen (Typ A, B und C). Sie verfügen allesamt über Unisexkabinen (von je 2 bis 4 Kabinen), eine Urinalkabine sowie ein Behinderten-WC. Die Formen der Anlagen variieren jedoch: Typ A ist ein länglich geschwungenes Gebäude mit 4 Unisexmodulkabinen. Bei Typ B handelt es sich um einen elypsenförmigen Baukörper, der mit vier Unisexkabinen ausgestattet ist. Der dritte Typ ist ähnlich wie Typ A, verfügt jedoch nur über 2 Unisexkabinen und ist daher etwas kleiner.


Nichts mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren HERING-Newsletter!

Newsletter IconNewsletter