Teilaufhöhung von Bahnsteigen am Bahnhof Stockstadt

Im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg liegt Stockstadt am Main. Am Bahnhof Stockstadt hat Hering im Auftrag der DB Station & Service AG eine Teilaufhöhung der Bahnsteige an Gleis 1 und Gleis 2 des Bahnhofs Stockstadt erfolgreich realisiert.

Bei Beginn der Arbeiten im Oktober 2018 war eine kleinteilige Erhöhung des Bahnsteigaufbaus vorgesehen. Genauer gesagt sollte die alte Bahnsteigkante (BSK) saniert und die Bahnsteigbelagsplatten auf dem sanierten Bestand montiert werden. Der Zustand der Bahnsteigkante und die Bodenverhältnisse ermöglichten dies jedoch nicht; die Planung wurde an die Gegebenheiten angepasst. Neben dem Bodenaustausch auf kompletter Bahnsteiglänge realisierte Hering den Abbruch der bestehenden BSK. Der Wiederaufbau erfolgte mit extra in Sichtbeton geschalten BSK-Fundamenten sowie einer Betonschicht, auf welche die Platten eingebaut wurden.

Im Januar und Februar 2019 konnte die Maßnahme nach einigen Restarbeiten in Form von z.B. Pflasterarbeiten, Betonarbeiten oder dem Einbau von Winkelstützelementen vorerst zum Abschluss gebracht werden. Außerdem wurde eine vom Bauherren gewünschte Zaunanlage von 135 m Länge eingebaut. Um die gerodeten BE-Flächen wiederherzurichten und einen natürlichen Sicht- und Lärmschutz in den nächsten Jahren entstehen zu lassen, wurden im April zudem Garten- und Landschaftsbauarbeiten durchgeführt.

Skip to main content