"Toilette für Alle" in der Stuttgarter Arnulf-Klett-Passage

Die Behindertenkabine der Toilettenanlage in der Arnulf-Klett-Passage in Stuttgart wurde von der HERING Sanikonzept GmbH kürzlich zu einer „Toilette für Alle“ umgebaut. Nun profitieren vor allem auch Menschen mit komplexen Behinderungen von der WC-Anlage, denn nach dem Konzept „Toilette für Alle“ der Stiftung Leben Pur werden vor allem diese Menschen bei der Ausstattung berücksichtigt.

"Toilette für Alle" in Stuttgart

Die viel frequentierte Arnulf-Klett-Passage in Stuttgart wird vor allem von Besuchern und Pendlern tagtäglich genutzt, um zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zu gelangen, um zu shoppen oder gemütlich einen Kaffee zu trinken. Da darf auch eine öffentliche Toilette nicht fehlen. Diese wurde nun von der HERING Sanikonzept GmbH zu einer „Toilette für Alle“ umgebaut, um auch Menschen mit komplexen Behinderungen die Möglichkeit zu geben, am öffentlichen Leben teilzuhaben.

Die Sanitäranlage erfüllt alle Anforderungen eines WCs nach dem Konzept „Toilette für Alle“ der Stiftung Leben Pur. Sie ist mit einer elektrisch höhenverstellbaren Dusch- und Pflegeliege sowie einem Personen-Deckenlifter ausgestattet, der den Transfer vom Rollstuhl auf die Liege und die Toilette ermöglicht. Zugang erhalten Nutzer mit einem Euro-Schlüssel.

Skip to main content