Trucker-WC für VILSA-BRUNNEN

Vandalismussicher, ausgereifte Technik und modernes Design – das waren die Hauptanforderungen, die die neue Trucker-WC-Anlage von VILSA-BRUNNEN erfüllen sollte. Die HERING Sanikonzept GmbH konnte diesen Wünschen gerecht werden und lieferte dem Unternehmen eine moderne WC-Anlage für den neuen LKW-Warteplatz des Unternehmens.

VILSA-BRUNNEN steht für hochwertige Mineralwasser und Erfrischungsgetränke. Das Unternehmen befindet sich bereits in vierter Generation in Familienbesitz und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. In einer modernen Produktionsstätte werden etwa 500 Millionen Flaschen Mineralwasser und Erfrischungsgetränke pro Jahr abgefüllt. An heißen Tagen können es schon mal bis zu 2,5 Millionen Flaschen sein, die überwiegend in umweltfreundlichen Mehrwegsystemen das Gelände verlassen.

Moderne WC-Anlage für den neuen LKW-Warteplatz des Unternehmens

Am Unternehmensstandort Bruchhausen hat VILSA-BRUNNEN einen neuen LKW-Warteplatz für über 50 LKW geschaffen, um das Aufkommen vor Ort besser zu puffern und um die Abfertigung im Logistikprozess der LKW zu automatisieren. Dazu gehört auch ein modernes Trucker-WC-Gebäude der HERING Sanikonzept GmbH aus Burbach-Holzhausen. Speziell auf die Kundenwünsche abgestimmt, liefert der Sanitärspezialist eine maßgeschneiderte Sanitärlösung. „Wir haben bei der Auswahl unseres Partners großen Wert auf eine ausgereifte Technik im Bereich der Sanitärinstallationen geachtet. Darüber hinaus musste für uns eine vandalismussichere Nutzung durch Betriebsfremde garantiert sein. Gleichzeitig sollte sich die Architektur und das Design optimal in unser ländliches Umfeld fügen“, berichtet Marco Peters, Facility Manager bei VILSA-BRUNNEN. „Mit der HERING Sanikonzept haben wir einen starken Partner gefunden, der uns all diese Wünsche innerhalb kürzester Zeit erfüllt hat.“

Die Sanitäranlage wurde in 3 großen, vorgefertigte WC-Bauteilen an den Unternehmensstandort geliefert. Vor Ort wurden sie zu einer modernen Trucker-WC-Anlage zusammengebaut. LKW-Fahrer können hier in Zukunft nicht nur zur Toilette gehen, sondern gleichzeitig auch eine Pause im separaten Aufenthaltsraum einlegen. Neben Getränkeautomaten gibt es auch zwei Bedienterminals für das Yard-Management, über welche die gesamte logistische Abwicklung durchgeführt wird.

Der Sanitärbereich besteht aus einem Urinalraum sowie zwei WC-Benutzerräumen. Einer dieser Räume wurde mit einem zusätzlichen Hock-WC ausgestattet, welches sich vor allem für internationales Klientel bewährt hat. Ausgestattet ist das Trucker-WC mit robusten Sanitärobjekten (WC-Topf, Hock-WC, Urinal, Waschtischsäule, Handwaschbecken und Accessoires) aus Edelstahl. Die Planung und der Bau erfolgten dabei gemäß Arbeitsstättenverordnung. Von außen fällt nicht nur das architektonisch moderne Zink-Pultdach ins Auge – auch die zeitlose Lärchenholzfassade ist ein echter Hingucker. Mit ihrem Design fügt sich das Gebäude optimal in die ländliche Umgebung ein.

» mehr zum Thema Trucker-WC finden Sie hier

 


Nichts mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren HERING-Newsletter!

News

Vorschaubild YouTube Video
Newsletter IconNewsletter