Gestrahlte Oberflächen

Das Strahlen von Betonoberflächen ist eine weit verbreitete Bearbeitungsmethode. Dabei wird am erhärteten Fertigteil die oberste Feinmörtelschicht mit Hilfe eines besonderen Strahlgutes abgeschlagen. Bei großflächigen Fertigteilen muss dabei besonders behutsam vorgegangen werden, um ein gleichmäßiges Erscheinungsbild zu erhalten.

Beim Strahlen werden die farbigen Zuschläge freigelegt. Dadurch wird die Oberfläche des Fertigteils in ihrer Farbigkeit vom verwendeten Korn bestimmt. Da die Körnungen bei diesem Verfahren auch teilweise gebrochen werden, erscheint die Oberfläche etwas heller.

Beim Feinstrahlen werden lediglich die Körnungsspitzen freigelegt. Damit erreicht man einen harmonischen Gesamteindruck zwischen dem im Regelfall farbig pigmentierten Zementleim und den darauf abgestimmten Körnungen. Es entsteht eine edle Optik.

reinweiss gestrahlt
grau gestrahlt
rot gestrahlt
weiss gestrahlt
gelb gestrahlt
matt anthrazit gestrahlt
glänzend anthrazit gestrahlt
beige gestrahlt
 

Großes Bild:
Fassade aus weiß gestrahlten Betonfertigteilen.
Projekt: Kaufhaus Tyrol, Innsbruck.
Foto: BetonBild. Architekt: David Chipperfield Architects, Berlin

Toggle navigation