Matrizenschaltechnik

Architekturbetonoberflächen können durch den Einsatz besonderer Schalhäute ein außergewöhnliches Aussehen erhalten. Hering greift dazu einerseits auf vorgefertigte Matrizenschalungen zurück oder gestaltet individuell nach Ihrer Vorgabe.

Von Oberflächenstrukturen, die Sie in plastisches Material übertragen haben, stellt Hering Matrizen her, die in die Schalungen gelegt und der Betonoberfläche Ihre individuell gestaltete Struktur verleihen. Die Ansichtsfläche eines erhärteten Betons ist das Spiegelbild der verwendeten Schalung. Sie ist für die architektonische Wirkung der Bauwerke und der Bauteile bestimmend.

Vielfältige Gestaltungsvarianten

Mit der Matrizenschaltechnik eröffnet Hering seinen Auftraggebern ungeahnte Möglichkeiten für die Gestaltung von Beton-Oberflächen. Dem Architekten werden mit diesen, von ihm ausgesuchten oder selbst gestalteten Strukturschalungen im Zusammenhang mit der Farbigkeit der Körnung und der eventuell zusätzlichen Oberflächenbearbeitung neue Räume für die Umsetzung seiner Kreativität aufgezeigt.

Detentiecentrum Alphen aan den Rijn
Marinekaserne KMAR, Amsterdam
Elefantenhaus Zoo Köln (Foto: Stefan Schilling)
Düsseldorfer Arcaden
 
 

Großes Bild:
Sockelverkleidung aus Sichtbeton-Elementen in Matrizenschaltechnik.
Projekt: RAG Unternehmenszentrale, Essen.
Foto: BetonBild. Architekt: Bahl Architekten, Hagen

Toggle navigation