Ballett am Rhein, Düsseldorf, DE

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Berlin, DE

Im Düsseldorfer Stadtteil Bilk wurde im September 2015 ein neues Probenhaus für die Tänzer und Tänzerinnen des Balletts der Deutschen Oper am Rhein erbaut. Die Entwürfe für das ÖPP-Projekt entstammen dem Berliner Team von gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Harmonisch fügt sich die Fassade des kubischen Baukörpers in seine industrielle Umgebung und steht so im Kontrast zu seiner kreativen Funktionalität. Dabei wird das Probenhaus optisch von grauem, glatt geschalten Sichtbeton dominiert, der mit großformatigen Glasflächen und einer dunklen Metallfassade kombiniert wurde. Die Planer entschieden sich für das innovative Materialkonzept Textilbeton von HERING Architectural Concrete. So konnten bei Abmessungen von 2,25 x 0,75 m Elementstärken von 40 mm realisiert werden.
(Fotos: Marcus Bredt)

Skip to main content