Referenzprojekt Systemdächer: Haltepunkt Bonn, UN-Campus

Der Haltepunkt UN-Campus ist unweit des Kunstmuseums und der Bundeskunsthalle gelegen und ist einer der größten Arbeitsplatzschwerpunkte der Stadt.  Die termingerechte Fertigstellung der beiden einstieligen Bodenheim-Dächer über Gleis 1 und Gleis 2 und die vorherige Montage der Hering-Bahnsteige war von höchster Bedeutung, da die Weltklimakonferenz 2017 vom 06. – 17. November 2017 in Bonn stattfand. Die internationale Konferenz der Vereinten Nationen (UN) versammelte sich zum 23. Mal.  Zusätzlich trafen sich noch fünf weitere Gremien unter der Rahmenkonvention. Ca. 20.000 Teilnehmer wurden erwartet.

Bahnsteigüberdachungen Typ Bodenheim light

Die Elemente zum Bau der beiden Bahnsteigdächer wurden per LKW nach Bonn geliefert und konnten – pünktlich zur Konferenz -  per Autokran über den zuvor erbauten Hering-Bahnsteigen montiert werden, um Besucher aus aller Welt in Empfang zu nehmen. 

Fotos: J. Bartnik-Milz

Bautafel

Haltepunkt UN-Campus, Bonn,

2 Bahnsteigüberdachungen Typ Bodenheim light


Auftraggeber:

Eiffage Wittfeld GmbH (Auftraggeber) und DB Station & Service AG (Bauherr)

Baujahr Überdachungen:

2017

Leistungsumfang:

Werkstattplanung und Statik, Herstellung, Lieferung und Montage von 2 Bahnsteigdächern, Typ Bodenheim light

Überdachung Hausbahnsteig (Typ und Abmessungen L x B):

2 x Typ Bodenheim light,
Abmessungen (LxB): 66 m x 4 m

Skip to main content