Bauen mit System
Verkehrswegebau

Schienenverziehen

Das Verziehen von Schienen gehört zu jeder Gleisbaustelle. Hering hat dafür ein System entwickelt, bei dem die Schienen ohne Beschädigung auf dem Schotter verzogen werden. Bei Eingleisigkeit oder fehlender Sperrpause im Nachbargleis kommt dieses Verfahren zum Einsatz. Dabei werden etwa 1.000 m lange Stränge gebildet, die an Hindernissen, wie z. B. einem Umbauzug völlig verschleißfrei vorbeigezogen werden können.

Schienenverziehen
Schienenverziehen

Die Schienenstöße werden mit Schienenverbindern hergestellt und mit einem von Hering speziell entwickelten Zubehör ausgestattet, welches ermöglicht, dass die Endlosleinen ungehindert über die Rollen gleiten.

In einer Schicht von 12 Stunden können mit diesem Verfahren 2,5 km Gleis verzogen werden!

Bildergalerie "Schienenverziehen"

nach oben
Toggle navigation