Niedrige Schallschutzwände (nSSW) - klein und effektiv.

In unmittelbarer Nähe zum Gleis sorgen die niedrigen Hering-Lärmschutzwände für eine wirksame Reduzierung des Verkehrslärms. Durch ihre geringe Höhe und ihre Optik fügen sich die niedrigen Wände harmonisch in das Landschaftsbild ein.

Im Rahmen des Konjunkturprogramms II hat Hering bereits in 2011 im Rahmen einiger Pilotmaßnahmen niedrige Schallschutzwände an stark befahrenen Teststrecken erbaut. Die DB Netz AG empfiehlt die Aufnahme der Systeme in der Schall03.

Bauart Gabione, Typ „Silenzio Forte".

In unmittelbarer Nähe zum Gleis gebaut, erzielt die niedrige Gabionenwand eine effektive Reduzierung des Lärms vorbeifahrender Züge.

Direktkontakt

laermschutz@remove-this.hering-bau.de

Stefan Batz
Bereichsleiter Lärmschutz

+49 2736-27-450

Bodo Beul
Vertrieb

+49 2736-27-153

LÄRMSCHUTZ-SYSTEME VON HERING

Im Bereich Lärmschutz entwickeln, planen, bauen und montieren Hering-Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren sowohl hohe Lärmschutzwände als auch innovative niedrige Lärmschutzwände, mobile Lärmschutzwände und Torsionsbalken sowie Schienenstegdämpfer.

Skip to main content