Bauen mit System
Lärmschutz ist Umweltschutz

Niedrige Schallschutzwände (nSSW)

Klein und effektiv: In unmittelbarer Nähe zum Gleis sorgen die niedrigen Hering-Lärmschutzwände für eine wirksame Reduzierung des Verkehrslärms. Durch ihre geringe Höhe und ihre Optik fügen sich die niedrigen Wände harmonisch in das Landschaftsbild ein.

Im Rahmen des Konjunkturprogramms II hat Hering bereits in 2011 vier Pilotmaßnahmen umgesetzt und erbaute niedrige Schallschutzwände der beiden Systeme an vier stark befahrenen Teststrecken. Die DB Netz AG empfiehlt die Aufnahme beider Systeme in die neue Schall03.

Niedrige Schallschutzwände (nSSW) von Hering im Überblick:

Fertige Gabionenwand an der Strecke Ludwigshafen-Edigheim

In unmittelbarer Nähe zum Gleis gebaut, erzielt die niedrige Gabionenwand eine effektive Reduzierung des Lärms vorbeifahrender Züge.

Niedrige Lärmschutzwand System Zbloc in Bingen am Rhein

Das niedere Lärmschutz-System Zbloc ist in der Höhe vergleichbar mit einer Bahnsteigkante und wird direkt auf dem Bahndamm eingebaut.

Das niedrige Lärmschutz-System H-Block ist eine Beton-Fertigteil-Konstruktion mit integriertem Absorber aus Porenbeton.

nach oben
Toggle navigation