Referenzprojekt Lärmschutz: Bahnstrecke Friedberg - Bad Nauheim

Torsionsbalken sind - wie bei dem Bauvorhaben Friedberg-Bad Nauheim - Stahlkonstruktionen, um Hindernisse (z. B. Eisenbahnüberführung, Fußgängerunterführung, Bauwerke), die einen Abstand zwischen zwei Rammrohren von mehr als 5 m haben, zu überbrücken. Auch werden Torsionsbalken vor Eisenbahnbrücken eingebaut, um Lasteinflüsse aus Schallschutzwänden nicht in vorhandene Brückenbauwerke zu leiten.

Mit 2 Kranen der Hering-Flotte (50 und 125 Tonnen-Kran) wurden insgesamt 5 Torsionsbalken (10 – 26 m Länge, Einzelgewicht 5 – 15 Tonnen) eingehoben und montiert, um daraufhin Hering-Schallschutzwände auf den Balken zu montieren.

Einbau von Torsionsbalken für Lärmschutzwände mit Hering-Schienenkranen

Im Auftrag der DB Netz AG, Großprojekte West, Köln, werden an der Strecke 3900 Lärmschutzwände aus dem Hause Hering erbaut. Die Arbeiten begannen im Juni 2018 und sollen im Frühling 2019 fertiggestellt werden. In der Nacht vom 26.01. auf den 27.01.2019 kamen nun die Lärmschutz-Mitarbeiter der Hering Bau GmbH & Co. KG sowie das Kran-Team der Hering Bahnbau GmbH zum Einsatz, um die riesigen Torsionsbalken in die gewünschte Position zu manövrieren.

Die 5 Torsionsbalken wurden im Vorfeld am Lagerort „Alter Güterbahnhof“ in Friedberg/Hessen angeliefert. Von dort wurde der Torsionsbalken EÜ Benekestraße mit zwei Gleiskranen über die Gleiswege an den Einbauort in Wand 1 transportiert. Hierbei musste der Bahnhof Bad Nauheim passiert / durchfahren werden. Am Einbauort legten die beiden Gleiskräne den Balken ab. Im Anschluss nahm ein Kran denselben auf, um ihn in die vorbereiteten Rammrohre einzuheben. Der zweite Kran fuhr zurück zur Lagerfläche Güterbahnhof Friedberg. In der Zwischenzeit wurden dort die Torsionsbalken der Schallschutzwand 2 mit Hilfe eines Autokrans auf Waggons verladen. Der Autokran kuppelte transportierte die Torsionsbalken mit Waggons zu Wand 2. Dort wurden die Balken in Rammrohre eingehoben, ausgerichtet, verkeilt und einbetoniert.

Fotos: Christian Bedeschinski

Bautafel

Eisenbahnstrecke 3900, Friedberg-Bad Nauheim
Einbau von Torsionsbalken für Lärmschutzwände mit Hering-Schienenkranen 


Auftraggeber:

DB Netz AG, Großprojekte West, Köln

Baujahr:

Sommer 2018 bis Frühjahr 2019

Skip to main content