Öffentliche WC-Anlage von Hering
Bauen mit System
Individuelle WC-Lösungen

Autarke Toilettenanlage

Hering hat eine autarke Toilettenanlage entwickelt, die ohne Strom, Wasserversorgung oder Abwasseranschluss betrieben werden kann.

Die wasserlose Anlage (Waterless Toilet Facility, WLT) ist das ganze Jahr über betriebsfähig und eignet sich ideal für Wanderwege, Autobahnen und Rastplätze. Die Anlage nutzt ein Kompostierverfahren zur Entsorgung der Abfälle und besteht aus einer robusten vorgefertigten Holzkabine mit Rahmenkonstruktion. Alle Armaturen und Ausstattungskomponenten sind vorinstalliert. Es wird eine vorgefertigte Bodenplatte bereitgestellt, damit die Anlage am gewünschten Ort nur noch aufgestellt werden muss.

Autarke Toilettenanlage Typ WLT-200-D auf der Landesgartenschau in Norderstedt
Autarke Toilettenanlage Typ WLT-200-D auf der Landesgartenschau in Norderstedt

Die WLT-Produktpalette:

Spezifikation:

  • Blecheindeckung des Dachs
  • Stabile Eingangstür mit Schloss
  • Holzverschalung mit Profil
  • Hygienische Innenverkleidung aus fugenlosem HPL-Wandbelag
  • Vorgefertigte Bodenplatte
  • Kompostiereinheit mit Toilettenschüssel, Lüftungskamin und Revisionsbereich
  • 2 einklappbare Stützschienen (für Typ WLT-100-B)
  • Wasserloses Urinal
  • Spender für Desinfektionsmittel
  • Toilettenpapierhalter aus Edelstahl für 3 Rollen

Bildergalerie "Autarke Toilettenanlagen WLT"

nach oben

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: