Spezialprodukte für den Bau

Betriebsbesichtigung bei Hering - Ein Bericht aus einer anderen Perspektive

Bereits vor den Osterferien durfte die Hering Unternehmensgruppe eine Gruppe der Realschule am Oberen Schloss in Siegen zu einer Betriebsbesichtigung begrüßen. Im Nachgang dazu erreichte uns dann folgender Bericht - geschrieben von den Schülerinnen und Schülern, die am 23. März unsere Gäste waren:

Ein Besuch bei Hering in Burbach-Holzhausen

Am Freitag vor den Osterferien ging der 8. Jahrgang der Realschule Am Oberen Schloss in Siegen nicht in die Schule - sondern besuchte verschiedene Betriebe in Siegen und im Siegerland. Unsere Gruppe startete ganz früh am Morgen in Siegen am Busbahnhof und fuhr über abenteuerliche Wege mit dem Bus in den Hickengrund. Mit dem GPS unserer Handys fanden wir das Bürogebäude der Firma Hering.
So richtig konnten wir uns unter dieser Firma nichts vorstellen, aber schon die besonders nette Begrüßung durch Frau Kirschke machte uns mutig und neugierig.

In einem sehr schönen Raum im Hering Bürohaus wurde uns das Unternehmen vorgestellt und in einer ganz, ganz informativen PowerPoint-Präsentation erfuhren wir, welche Produkte Hering Bau herstellt, wo wir diese Produkte in der Welt finden können und welche Berufe in diesem Unternehmen vertreten sind. Frau Kirschke erklärte uns auch und besonders ausführlich, welche Ausbildungen hier angeboten werden. Diese Erklärungen waren so gut, dass wir das Gefühl bekamen, sie möchte uns überzeugen, hier unsere Ausbildung zu machen.

Nachdem wir ganz viele Informationen bekommen hatten, sind wir in den Betrieb gegangen.
In jeder Abteilung kamen Mitarbeiter - die bestimmt etwas „Höheres“ waren - zu uns und erklärten uns, was in den Hallen produziert wird. Wenn wir ehrlich sind, wir hätten nicht gedacht, dass Toilettenhäuschen über so viel Technik verfügen könnten und so unglaublich sauber sein können.
Spannend war aber auch, was man alles aus Beton machen kann und wie schön Beton auch aussehen kann. Auch über die Produkte für die Bahn haben wir viel erfahren, allerdings weniger gesehen (außer in der PowerPoint-Präsentation).

Am Ende des Vormittages durften wir noch versuchen, mit einem kleinen Bagger, „Bauklötze“ zu stapeln - leider mit nicht viel Erfolg. Es war ein toller Vormittag, an dem wir viel gesehen, gehört und erfahren haben.

Ach, was uns beeindruckt hat, war die Information, dass ein Bauunternehmen von einer Frau geleitet wird und dass sie besonders gerne Mädchen ausbilden möchte.

Wir sagen Danke für den tollen Vormittag, die vielen Informationen, die freundliche Aufnahme, die supertolle Powerbank und die unglaublich nette Frau Kirschke.

Ein ganz herzliches Dankeschön sagt für die Realschule Am Oberen Schloss die begleitende Lehrerin Simone-M. Betz-Geile

Toggle navigation