Urinalstand

Freistehende Urinale im öffentlichen Stadtraum sind nichts Neues. Vor allem die gusseisernen Pissoire in Paris sind noch im Gedächtnis. Heute gibt es erneut eine starke Nachfrage nach einem solchen Funktionsobjekt.

Konzept

Wir verstehen das Urinal als ein wichtiges Objekt im öffentlichen Raum, welches mehr sein muss, als ein Funktionsobjekt. Unser freistehender Urinalstand mit einem oder zwei Urinalen erfüllt den hohen gestalterischen Anspruch an Mobiliar im öffentlichen Raum und findet das richtige Maß von Struktur und Offenheit an der Schnittstelle zwischen allgemeinen Standards und individuellen Ansprüchen. Die hygienisch optimale Ausführung benötigt Wasser-, Abwasser- und Stromanschluss. Optional auch in ökologischer und nachhaltiger Bauweise ohne Strom und ggf. ohne Wasser möglich.

Spezifikationen

  • Anlage mit einem oder mehreren Urinalen
  • Üblicherweise rechteckig, optional andere Formen
  • Einschalige Beton-Konstruktion mit diversen Fassadenoptionen
  • Wassergeführte Urinale (optional: wasserlose Urinale)
  • Vandalismushemmende Edelstahl-Ausstattung
  • Urifloor (Bodenwanne mit automatischer Reinigung)
  • Desinfektionsmittelspender
  • Optional: Photovoltaik-Elemente auf dem Dach

WC-Anlagen von HERING: Aktuelle Projekte

Toilette als touristischer Hingucker? Das geht!
Meilenstein für Nachhaltigkeit – Eröffnung E-Ladepark Chemnitz
Rudolstadt – Einbau-WC in denkmalgeschütztem Gebäude
Startschuss für WC-Anlage am ZOB Berlin – Zentraler Omnibusbahnhof Berlin

Über 45 Jahre Erfahrung

HERING Sanikonzept

Von der Planung und dem Bau, über die Finanzierung bis hin zu Wartung, Reinigung und Reparaturen. Mit über 45 Jahren Know-How wurden schon mehr als 7.000 WC-Anlagen von HERING Sanikonzept gebaut. Aktuell betreiben wir 1.500 davon mit unterschiedlichen Leistungsmodulen.

Zu unserem Unternehmen gehören über mehr als 130 Mitarbeiter, verteilt auf unseren Geschäftssitz in Burbach und Servicestützpunkte in ganz Deutschland.

Nachhaltige WC-Anlagen:

Von der Planung bis zum Upcycling

Unsere WC-Anlagen zeichnen sich vor allem durch ihre lange Haltbarkeit von bis zu 45 Jahren aus. Dies ist auf den Beton als tragende Struktur zurückzuführen, mit dem wir im Vergleich zu anderen Konstruktionen eine bis zu 3x längere Lebensdauer erzielen. Auch beim Betrieb von WC-Anlagen punkten wir in Sachen Nachhaltigkeit: 100 % biologisch abbaubaren Reinigungsmittel, die Reduktion von Kunststoffmüll um bis zu 70% dank Verwendung von Reinigungsmittelkonzentraten sowie speziellen Beschichtungen, wie unserer „Easy-to-clean-Beschichtung“, sind nur einige Aspekte.

EMAS-zertifiziert

Nachhaltigkeit in der HERING Gruppe

Die HERING Gruppe ist ein EMAS-zertifiziertes Unternehmen und legt höchsten Wert auf ökologische Bauweise und Serviceleistungen sowie den entsprechenden Materialeinsatz. Im Bereich der Öffentlichen Toiletten überzeugen wir, die HERING Sanikonzept GmbH, mit unserem Konzept des WC-Anlagen-Upcyclings: Alte, in die Jahre gekommene Öffentliche WC-Anlagen als Fertigzelle werden von uns zurückgenommen und aufbereitet. Auch unsere Autarken Toiletten für geringe Nutzerfrequenzen überzeugen mit ihren ökologischen Aspekten, da sie ohne Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss funktionieren.

Newsletter IconNewsletter