„Global denken, lokal handeln“

… lautet seit über 125 Jahren die HERING-Devise. Heute ist dieser Leitsatz aktueller denn je. Als Bauunternehmen gehören wir zu einer Branche, die den höchsten Ressourcenverbrauch hat und gleichzeitig zu den größten Abfallerzeugern gehört. Wie können wir dem begegnen?

Wir bei HERING verstehen uns als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Bereits 1996 haben wir uns als erstes Bauunternehmen Deutschlands nach EMAS zertifizieren lassen. Alle drei Jahre veröffentlichen wir eine Umwelterklärung, in der die Ziele und deren Erreichung dokumentiert werden. In diesem Jahr haben wir erstmalig einen Nachhaltigkeitsbericht mit integrierter Umwelterklärung nach EMAS veröffentlicht – ein logischer nächster Schritt mit Blick auf unsere ökologische und soziale Verantwortung.

Dort dokumentieren wir, wie wir mit den für unsere Zukunftsfähigkeit wesentlichen Themen nach innen und nach außen umgehen.Bei HERING engagieren wir uns in sozialen, ökologischen und politischen Initiativen unserer Regionen, aber auch in überregionalen Verbänden und Institutionen, die Einfluss auf unsere Rahmenbedingungen haben und in denen wir gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Spenden und Sponsoring verteilen wir auf 3 Themen: Soziales, Gemeinwesen und Förderung der Region.

„Wir bei HERING sind davon überzeugt, dass der wirtschaftliche Erfolg unseres Unternehmens nicht zu Lasten der Regenerationsfähigkeit der Ressourcen gehen darf, die wir kurz- und langfristig für diesen Erfolg und damit zur langfristigen Existenzsicherung benötigen“.

Annette HERING

HERING-STIFTUNG FOUNDATION FOR THE IMPROVEMENT OF PUBLIC SANITATION

Unter dem Dach der Kindernothilfe-Stiftung haben wir die o. g. Stiftung gegründet, mit der wir unsere Anliegen weiterverfolgen wollen, sauberes Wasser und saubere Sanitärversorgung auf Projektebene zur Verfügung zu stellen. So haben wir nicht zum ersten Mal Projekte der Organisation Aynimundo in Peru unterstützt … mehr dazu finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht auf Seite 36 und hier: Förderung sozialer Projekte in Peru (https://www.heringinternational.com/de/news/artikel/n/foerderung-sozialer-projekte-in-peru/ News vom 24.7.2018).

HERING-STIFTUNG NATUR UND MENSCH

2018 wurde die HERING-STIFTUNG NATUR UND MENSCH von Annette HERING gegründet. Mit der Stiftung möchte HERING dazu beitragen, menschgemachte und branchenspezifische negative Auswirkungen auf Natur und Umwelt zu vermeiden und zu reduzieren – und, wo immer möglich, bereits entstandene Schäden wiedergutzumachen. Durch diese Stiftung werden zukünftig Projekte unterstützt, die genau dieses Ziel verfolgen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Stiftungs-Website unter www.hering-stiftung.de .

Unser Leitbild

Unser Nachhaltigkeitsleitbild besteht aus drei wesentlichen Säulen:

Unsere Mitarbeiter

Wir wollen unsere Mitarbeiter in ihrer Entwicklung bei uns unterstützen, sie an unser Unternehmen binden und kontinuierlich neue Mitarbeiter dazugewinnen. In diesen drei Handlungsfeldern wollen wir uns messen lassen. Die Inhalte bestimmen wir regelmäßig strategisch neu und reflektieren unsere Arbeit über das Feedback unserer Mitarbeiter.

Baustoffe und Energie

Wir reduzieren kontinuierlich den Verbrauch natürlicher Ressourcen bei der Entwiclung und beim Bau von modularen Bahnsteigen und Dächern, mobilen Lärmschutzwänden, dünnen Fassaden aus Textilbeton, mobilen und langlebigen WC-Anlagen. Unser Ziel dabei ist, die Energie aus fossilen Quellen komplett zu vermeiden. Für die Produktion und den Unternehmensbetrieb heißt das: so wenig Energie wie möglich und wenn, dann aus regenerativen Quellen.

Region und Umwelt

Wir engagieren uns gesellschaftlich in unseren Regionen Südwestfalen, Ruhrgebiet und Lausitz, um die Attraktivität des jeweiligen Lebensumfeldes für unsere jetzigen und zukünftigen Mitarbeiter zu wahren.

EMAS - Geprüftes Umweltmanagement

Der Nachhaltigkeitsbericht wird auch als Umwelterklärung für die EMAS-Zertifizierung verwendet. Wir berichten über die Zahlen aus 2019, die sich auf die Bereiche Sanikonzept, Systeme und Bahnbau beziehen. Die Angaben sind vom Gutachter verifiziert. Die validierten Informationen der Umwelterklärung umfassen die Seiten 4 bis 24 sowie 37 bis 41 des Nachhaltigkeitsberichtes und die Daten in den erwähnten Anhängen.

DNK

Im November 2018 hat das Unternehmen die erste Erklärung nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) veröffentlicht. Der DNK ist ein freiwilliger Standard für die Berichterstattung zu Nachhaltigkeitsaspekten und wird vom Rat für die Nachhaltige Entwicklung (RNE) herausgegeben.

EcoVadis

HERING hat seine Nachhaltigkeitsleistungen 2020 durch die Ratingagentur EcoVadis bewerten lassen und die Auszeichnung "Gold" erhalten. EcoVadis betreibt eine kollaborative Plattform, die CSR-Ratings von Lieferanten für globale Lieferketten bereitstellt.

UN Global Compact

HERING hat sich zur Einhaltung der zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet. Diese Grundsätze sind in unserer Verhaltensrichtlinie für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter festgehalten und ausformuliert. Sie bilden damit den Rahmen unserer Zusammenarbeit. Wir erwarten von unseren Geschäftspartnern, sich ebenso an diese Prinzipien zu halten, wie wir es tun. Von unseren Lieferanten und Nachunternehmern lassen wir uns diese Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt in einem Verhaltenskodex unterzeichnen.

Allianz pro Schiene

HERING ist Fördermitglied des Verbandes Allianz pro Schiene. Die Allianz pro Schiene hat es sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Unternehmen aus der gesamten Eisenbahnbranche den sicheren und umweltfreundlichen Schienenverkehr voranzutreiben.

Skip to main content