Meilensteine

  • Gründung des Bauunternehmens

    durch Rudolf HERING. Er ist ist gelernter Maurer, als er 1892 das Unternehmen HERING gründet. Hätte er vor über 100 Jahren daran geglaubt, dass ein Familienunternehmen HERING im Baugeschäft europaweit und darüber hinaus erfolgreich tätig sein und seine Position ständig weiter ausbauen wird! Ohne den Mut und die Fähigkeit, Menschen für eine gemeinsame Aufgabe zu gewinnen, wäre dies nicht möglich gewesen.

  • Erste öffentliche und Industrie-Aufträge:

    • Bau der Bahnhofsmauer um den Niederdresselndorfer Bahnhof (Auftraggeber: Deutsche Reichsbahn)
    • Bau von Schottersilos in Lützeln und Verladesilos in der Nähe des Dresselndorfer Bahnhofs (Auftraggeber: Firmen Storch und Schöneberg)
    • Wiederaufbau als "Generalunternehmer" der Dynamitfabrik in Würgendorf (Auftraggeber: Dynamit Nobel Würgendorf)
  • Ernst HERING

    übernahm das Unternehmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Er studierte Architektur und erwarb 1935 den Baumeistertitel.

  • Bau des ersten Betriebsgebäudes in der Hickengrundstraße in Burbach-Holzhausen

  • Schwerpunkt: Komplexe Hochbauprojekte, z. B.:

    • Bau des Postamtes in Haiger
    • Bau des Familienferienheimes des Blauen Kreuzes in Holzhausen
    • Umbau des Güterbahnhofs Wetzlar
    • Bau des Möbelhauses Franz in Haiger
  • Erwerb einer Gleisstopfmaschine und gleichzeitig Beginn der Technisierung im Gleisbau

  • Bau des Fertigteilwerkes

    Erstes großes Projekt: Bau des Zentrallagers Möbel Franz in Haiger

  • Hartmut HERING

    studierte Architektur und wurde im Jahre 1960 Unternehmer, bis er 1996 seinen Unternehmensstab weitergab.

  • Einführung einer Mitarbeiter-Gewinnbeteiligung,

    das sogenannte "Partnerschaftsmodell"

  • Entwicklung erster Serienprodukte:

    Wetterschutz, HERING-WC-Anlagen

  • Erste schlüsselfertige Projekte werden erfolgreich abgeschlossen:

    Feuerwehrhäuser und Turnhallen

  • Anschaffung des Dynamischen Gleisstabilisators DGS 62 N

  • Gründung der Niederlassung Leipzig und Kauf des zweiten Gleisbaukranes

  • Validierung nach EMAS als erstes Bauunternehmen in Europa

  • Annette HERING

    absolvierte ein Wirtschaftsingenieurstudium. Heute trägt sie die Verantwortung in der vierten Generation des Unternehmens HERING.

  • Entwicklung von Auslandsmärkten

  • 1. Externe Auditierung nach DIN ISO 9001

  • Entwicklung des Systembahnsteiges modula®

  • Schließung des Schlüsselfertigbaus

    und Fokussierung der Fertigteilproduktion auf hochwertige Fassaden

  • Auszeichnung "Lieferant des Jahres 2003 der DB AG"

  • Erweiterung der Gleiskranflotte um einen 150 to-Kran

  • Sieger des Wettbewerbs "Beschäftigung gestalten" des BMAS

  • Übernahme der VolkerRail Deutschland GmbH

    und Gründung der HERING Gleisbau GmbH, Wesel

  • Entwicklung und Markteinführung von "rail&fresh",

    der Marke für Premium-Sanitäranlagen in großen Bahnhöfen

  • Erster Großauftrag im Geschäftsfeld "Lärmschutz an der Schiene"

    an der Strecke Coburg-Ilmenau

  • Markteinführung von HERING Architectural Concrete HAC

    auf der BAU 2015 in München

  • Nominiert als "Lieferant des Jahres 2016" der DB AG

  • Wir feiern Geburtstag - HERING wird 125 Jahre alt!

  • Eröffnung des ersten deutschen MY CLOUD Transithotels

    am Flughafen Frankfurt/Main

  • Erste Entsprechenserklärung,

    abgegeben nach dem „Deutschen Nachhaltigkeits Kodex“ (DNK)

  • Eröffnung "Planungsbüro Planwerk" in Dresden

  • Veröffentlichung des 1. Nachhaltigkeitsberichtes mit integrierter EMAS-Umwelterklärung

  • EcoVadis Auszeichnung in Gold

Newsletter IconNewsletter