Ingenieurbau VST schafft Punktlandung bei der Erneuerung des Bahnhofs Großen Buseck (Hessen)

Neu, modern und funktional sollte er sein, der neue Bahnhof in Großen Buseck. Und spätestens Ende September 2021 sollte er den Fahrgästen wieder zur Verfügung stehen. Eine Herausforderung, der sich das HERING-Team gerne stellte – Anfang Juni machte sich Ingenieurbau VST an die Aufgabe. Zu Beginn der Baumaßnahmen wurde die beiden ca. 50 Meter langen Zuwegungen zu den Bahnsteigen neu errichtet.

 

Während der ersten drei Wochen der sechswöchigen Sperrpause wurde Bahnsteig 1 zunächst zurück- und im Anschluss neu gebaut. Als besonders aufwändig und zeitintensiv erwiesen sich dabei vor allem die Arbeiten an der 210 Meter langen Entwässerungsleitung, die in bis zu vier Metern Tiefe verlegt ist. Diese Leitung wurde im Rahmen unserer Arbeiten mit einem 30 Meter langen Stauraumkanal von einem Meter Durchmesser ertüchtigt. Er soll auch zukünftig die sichere Ableitung von Regenwasser bei starken Niederschlägen gewährleisten.

Das Team von Ingenieurbau VST konnte das Bauprojekt durch die Errichtung eines komplett neuen zweiten Bahnsteigs mit einer Länge von 140 Metern abschließen. Ende September und somit mit einer Punktlandung zum Ende der Sperrpause standen damit die beiden neuen Bahnsteige einschließlich der neuen Zuwegungen den Reisenden am Bahnhof Großen Buseck wieder zur Verfügung.


Nichts mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren HERING-Newsletter!

NEWS

Messen / Veranstaltungen

Vorschaubild YouTube Video
Newsletter IconNewsletter